home
Neuste Sendung
RussianShow
(vom 08.07.14)

Play Download

Zu den Sendungen

Neustes Download



TonyCash
Ist das richtig so (Ich glaube nein)
Play Download

Zu den Downloads

Neustes Mitglied

Ocin
aus Fulda

Herzlich willkommen bei rasik.de!

Welcome!
Bienvenu!
Benvenuti!
Hoşgeldiniz!
Tervetuloa!
Céad míle fáilte!
Witamy serdecznie!
Soyez les bienvenus!
Dobro došli!
Добро пожаловать!

Auch registrieren?

Mitglied der Woche



TonyCash
aus hamburg
hatte vergangene Woche die meisten Visits.

Herzlichen Glückwunsch!




Reviews 27.01.10

10:38 - Fastfood
Seit Wochen "wander-CD" bei uns, von Redakteur zu Redakteur weitergegeben, den Mülleimer überlebt, bis sie glücklicherweise letztendlich auf meinen Tisch kam.



10:38 – Auch als „tenthirtyeight“ bekannt, bestehend aus 8 verrückten Namens wEirDo, HeNr!cO, S!cK, H.I.Vo, DJ Teck, Zoi, Mase, Navarious und Zink, wird nicht jedem bekannt sein. Wer das CD-Cover erblickt, weiß schon womit er zu rechnen hat. Auf dem Cover erkennt man eine Rasierklinge, die in einem von Blut triefenden, mit Sperma befleckten Burger steckt – eine für das 10:38 Team passende Umsetzung zu ihrem neuen Album „Junkfood“.

Das Album wanderte erstmals von einem Redakteur zum anderen, bis es letztendlich verschwand. Wochen später fand es einer von uns, zusammen mit erbrochenem im Abfalleimer. Schließlich landete es auf meinem Tisch. Da ich einen stabilen Magen habe, habe ich nach langem kämpfen mit mir selbst, schließlich doch die CD eingeschoben.

Das Ergebnis war überraschend.




Erinnert irgendwie an die Anfänge von Frauenarzt und Sido, jedoch auf einer ganz anderen Art. Unterstes Niveau, tiefer als ein Bodenloses Loch, jedoch so gut in der Umsetzung, dass es wieder richtig Spaß macht den Jungs zuzuhören. Mit ihren originellen Texten wie zum Beispiel auf dem Track „10:38 Dr. Sommer Team“, welches in einer völlig neuen Art auf das Dr. Sommer Team der Bravo anspielt, in dem den Anrufern geniale Tipps im Bezug auf ihre Sexualität, sexuelle Vorlieben, bis hin zu Tipps wie man das Mädchen rumkriegt, Zitat 10:38: „Lad sie zu ner Party ein, mach sie total betrunken, schmeiß ihr nen paar Valium in ihrn Bakardi-Rum…“.

Die Beats sind sehr Abwechslungsreich und kein Lied hört sich an wie das andere. Anders als viele Rapper, vertreten sie nicht das „Gangster“-Image. Sie Rappen einfach aus purer Freude und das spiegelt sich natürlich auch in ihrer Musik wieder. Im Album treffen viele Geschmäcker aufeinander, weshalb es sein kann, dass die Sympathie für jedes Lied stark variiert.

Fazit: Fastfood ist Geschmackssache – wie im 15ten Track „Für nix zu gebrauchen“ schon beschrieben ist: „Das hier ist für Leute die genau wie wir drauf sind“. Wer auf so krassen scheiß steht und eine Vorliebe für Underground Rap hat, wird es sicherlich gefallen.

Mehr Infos unter:
Myspace 10:38

Autor: Mordwinzew


Zurück   Druckansicht


my rasik.de BackStage



Bei rasik.de registrieren
Password vergessen?

SPECIALS

Top Foto der letzten 20 - klicken!
Top Foto der letzten 20.
(4820 Stimmen)
Stimmt ab, welches Foto Ihr am besten findet.

UNSERE PARTNER
Radio edura.fm main stream alternativ black sounds international info event present mein Radio mach ich selbst radio selber machen





SOCIAL NETWORK





HILFE FÜR JUGENDLICHE
IN NOT


Hol mich von der Straße!